Predigt: “Gottes weibliche Seite”

 

Predigt vom Sonntag, 17.06.2018: Frank Pistor
Vierter Teil der Predigtreihe “Begeistert von Gottes Liebe”

Gott – der Vater, der Sohn und die heilige Geistin? Ist das einfach ein feministischer 70er-Jahre-Jargon? Oder steckt da mehr dahinter? War der Gott der Bibel schon immer ein “Mann”?

Intro-Video zur Predigt (leider nur auf englisch):

 

Die “Heilige Geistin” von Urschalling:

Santísima Trinidad. Padre, Hijo y Espíritu Santo representado en forma Femenina.Fresco s.X. Iglesia de San Jakobus en Urschalling, Alta Baviera Alemania.

 

Bibeltexte:
1. Mose 1, 27 (Der Mensch – geschaffen als Abbild Gottes und mit Geschlechtlichkeit)
1. Mose 1, 2 (Der Geist Gottes “brütet” die Welt aus)
Jesaja 66, 13 (Gott tröstet sein Volk wie eine Mutter)
Johannes 16, 7 (Jesus kündigt den “Tröster” an)
Johannes 17, 23 (Der Vater und der Sohn in uns)
Johannes 3, 5-6 (Geboren von Gottes Ruach)
Römer 5, 5 (Die Ruach macht uns sicher, dass wir geliebt sind)
Römer 8, 15-16 (Die Ruach macht uns sicher, dass wir Gottes Kinder sind)
Johannes 14, 26 (Die Ruach erklärt uns das Wort Gottes)
Galater 5, 22-23 (Die Ruach verändert uns)
1. Korinther 12, 8-10 (Die Ruach beschenkt uns)

MP3-Datei zum Download (Rechtsklick, „Ziel speichern unter“)